TT-Maximus Premium-Partner M-Point Banner
Banner Contra

Bericht Deutsche Meisterschaften Senioren/innen

Nach 2 Jahren Pause fanden am vergangenen Wochenende (Pfingsten) die Seniorenmeisterschaften im Saarland statt. Im Gesamtergebnis gab es doch einige überraschende Resultate und wirklich keiner hat enttäuscht.

Inga Gerhard (Ü 75) verpasste nur denkbar knapp im Damendoppel eine Medaille. Im VF verlor sie mit ihrer Partnerin erst im fünften Satz.

Auch Sabine Dittmer (Ü60) war im Damendoppel und an der Seite von Bernd Schiller im Mixed am nächsten an einer Medaille. Leider war auch für sie das VF das Ende.

Sabine Weichel (Ü55) konnten ur von der späteren Siegerin im VF bezwungen werden. Am unglücklichsten war der Auftritt von Jutta Schwarz (Ü50). In ihrer Gruppe blieb sie ohne Niederlage. Leider verletzte sie sich im Mixed an der Seite von Thomas Ott im VF, so dass sie ihr Viertelfinalspiel aufgeben musste.

Für Nura Jensen lief das Wochenende unter dem Motto, viel gelernt um im nächsten Jahr zuzuschlagen.

Unsere Oldies Heinz Peter Louis und Rainer Knappek (Ü70) konnten und waren miti hrem Erreichten nicht zufrieden. Aber immerhin reichte es zur Bronzemedailleim im Doppel.

Wolfgang Fründt (Ü65) drang im Einzel bis ins VF vor und verlor gegen “Angstgegner“ Kay Seyffert aus Hessen.Der Glinder Bernd Schiller verlor im Einzel denkbar knapp (im fünfter zu -10) im Viertelfinale. Großartig gespielt und dennoch verloren, Schade!!

Unsere Herren in der Ü50 Klasse, Ralf Schweneker und Nico Schild, brachten das Kunststück fertig, im Doppel auf anhieb den dritten Platz zu erreichen. Nico setzte mit einer weiteren Bronzemedaille im Mixed die Krone auf.Christain Schütt`s erste Deutsche Meisterschaft versetzte ihm mehr ins Staunen, ob des hohen Niveaus seiner Altersklasse (Ü45) Lehrgeld bezahlt.

Unsere „jüngsten“ waren auch unsere erfolgreichsten. Überraschen konnte hier vor allem „Thies“ Ebell. Mit seinem Berliner Doppelpartner erreichte er auf Anhieb den Stockerlplatz. Bronze! Damit er dort nicht ganz alleine steht, taten ihm Kai Enno und Gerrit den Gefallen und gesellte sich dazu und wurden Deutsche Meister im Herrendoppel der Ü 40. Ein Spieler aus Hessen war leider der Spielverderber unserer Jungs von der Oberalster. Zunächst besiegte er Kai Enno im fünften Satz denkbar knapp in fünf Sätzen im VF, um dann Gerrit ebenso in fünf Sätzen im Halbfinale zu besiegen. Gerrit somit Dritter der Deutschen Meisterschaft im Einzel.

Michi Pagel
Werbung
CONTRA TT-World